Qualität heißt selber machen. Was kann Medienaktivismus im Netz?

From haecksen
Jump to: navigation, search

Ankündigung

Die eigene Sicht der Dinge - oder konkreter Ereignisse - an ein Massenpublikum bringen: Dieses Ansinnen wird durch die Entwicklung von Blogosphäre und „citizen journalism“ plötzlich für viel mehr Menschen möglich. Was jedoch nutzt die publizierte Information? Was bedeutet Qualität im selbstgemachten Web, welche der aus dem professionellen Journalismus kommenden Kriterien können angewendet werden, und wo werden sie überflüssig und müssen durch neue ersetzt werden?

2 teilige Veranstaltung

  • Vortrag

Anhand einer Untersuchung des Contents der deutschen Indymedia-Seite habe ich für meine Diplomarbeit versucht, zu diesen Fragen Erkenntnisse zu gewinnen. Darüber berichte ich im Vortrag. In der Diskussion freue ich mich auf alle Eure Fragen, Einwürfe und Erkenntnisse zu diesem Thema oder einem anderen, das Euch gerade medienpraktisch beschäftigt.

  • Workshop

mit Hilfe der Referentin spannende/aktuelle Beitraege für Indymedia oder den eigenen Blog aufbereiten


benötigt

beamer, tafel + kreide oder flipchart o.ä.